Diese Webseite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Webseite bereitzustellen, unseren Traffic zu analysieren, und Ihr Browser-Erlebnis zu verbessern. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um die Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf "Cookies Verwalten", um auszuwählen, ob Sie bestimmte Cookies auf der Website akzeptieren. Sie können auch unsere aktualisierte Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie lesen.
PEKANA Logo
Icon für die Suche
Produktbild

Das Komplexmittel ADOL spag. Peka ist ein homöopathisch-spagyrisches Arzneimittel und setzt sich aus folgenden 8 Einzelbestandteilen zusammen: Gelsemium sempervirens, Schoenocaulon officinale (Sabadilla), Menyanthes trifoliata, Semecarpus anacardium (Anacardium), Aconitum napellus, Spigelia anthelmia, Piper methysticum spag. Peka, Bryonia cretica spag. Peka. 

Die Einzelbestandteile haben vergleichbare und sich ergänzende Anwendungsgebiete.

Details

Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen 1 bis 3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
50 ml: PZN 04 263 245 100 ml: PZN 04 263 239
Piper methysticum spag. PekaD815,0 g
Bryonia cretica spag. PekaD311,0 g
Schoenocaulon officinale (Sabadilla) D310,5 g
Gelsemium sempervirensD413,0 g
Semecarpus anacardium (Anacardium)D613,0 g
Spigelia anthelmia D314,0 g
Aconitum napellusD1213,0 g
Menyanthes trifoliataD310,5 g

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen lndikation.
Enthält 40 Vol.-% Alkohol. / 5 Tropfen = 0,04 g Alkohol.

Gegenanzeigen: Keine bekannt.

Wechselwirkungen: Keine bekannt.  

Nebenwirkungen: Keine bekannt.

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.    

Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise: Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. 

weitere Produkte für Ihre Gesundheit

PEKANA logo